top of page

Schreineinlefein

Ich will schreien … äh … es soll schneien.

Ich habe die leise Vermutung, dass es nicht nur dem einen oder anderen Kind im

Alltagsprogramm hin und wieder so ergeht, sondern auch dem ein oder anderen so genannten erwachsenen Menschen … und nehme mich da nicht aus.

 

(Ein Gedicht mit dem Titel „Es soll schneien“ von Anett Kölpin scheint in Kitas und Grundschulen recht beliebt zu sein oder ist zumindest recht viel im Umlauf … auf jenes habe ich dieses hier sozusagen als Tonspur drüber oder drunter gelegt.)


Ich will schrei’n, ich will schrei’n,

weil ich mich hier nicht freu.

Ich sag ja, ihr sagt nein,

das ist mir ja nicht neu.

 

Ich will hier nicht mehr sein,

ich zieh’ meine Stirn kraus.

Ich will nicht mal mehr schrei’n,

ich will viel lieber raus.

 

Denn ich will Schlitten fahren

und auch Kissenschlacht machen,

Kettcar fahr’n mit wilden Haaren

sowie tanzen und lachen.

 

Jedenfalls reicht’s mir nun,

ich hab’s wirklich hier satt.

Ich geh mich jetzt ausruh’n,

sonst mach ich hier was platt …!

 

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Regenreigen

Wenn’s mal wieder regnet … Es regnet vorne, es regnet hier, und es regnet hinten. Es regnet oben, es regnet dort, und es regnet unten. Mir ist es gleich, ob Regenwürmer sich entsinnten, die braunen, b

Verlässliches

Das Auf und Ab – es hält auf Trab. (Felix Bär) An einem schönen Tag im Mai, ach nein, April war’s, heieiei, lud recht verlockend Sonnenschein zum jahresersten Baden ein. Die Woche drauf wurd’s richtig

Mensch, Mensch, Mensch

Wenn Mensch Mitmensch ans Kreuze schlägt, im Herz kaum Mitgefühl sich regt, wenn Mensch auf Mensch mit Bomben schmeißt, vor Mitgefühl kein Herz zerreißt, wenn Mensch Menschen ertrinken lässt und Rettu

Comments


bottom of page