top of page

tschö mit ö

aus gegebenem anlass ... wär vielleicht mal ein fall für eine lyrische hausapotheke … sehr schade, dass die so aus der mode gekommen sind ...



mein lieber schlaf


lieber schlaf wo bist du denn

nicht bei mir – auch wenn ich’s kenn

nächteweis herumzuliegen

mich von rechts nach links zu biegen

 

mir die zeit auch ohne dich

zu gestalten annehmlich

ist’s auf dauer nicht behaglich

ob gesund auch das ist fraglich

 

lange phasen ganz allein

ohne dich für mich zu sein

also überleg doch bitte

welche klitzekleinen schritte

 

wohl von uns zu gehen sind

damit ich schlafe wie als kind

als ich überall und immer

nicht allein in meinem zimmer

 

sondern auf dem papaarm …

im autositz … in mamas arm …

oder einfach auch mal stehend

eingeschlafen bin … ganz behend

 

jedes mittel ist probat

kopfstand oder auch spagat

vieles werd ich ausprobieren

meinetwegen schlaf mit tieren

sedi- oder meditieren

bloß nicht zu viel mehr sinnieren

gerne schlaf ich auch auf bäumen

möchte nur mal wieder träumen ...

 

ach was soll’s ich steh jetzt auf

folg der sonn bei ihrem lauf

bis wir uns mal wiedersehen

werd ich ohne dich bestehen

 

trotz augenring und wirrem sinn

bekomm ich’s leben dennoch hin

ich bin ja nicht die einzige

von uns gibt’s mehr als einige

 

die du nächtens warten lässt

umso größer wird das fest

das wir feiern dir zu ehren …

tschö schlaf ... bis zum wiedersehen!

 

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ja, du bist’s – ich hab dich wohl vernommen

Der Frühling steht nun vor der Tür, er scharrt schon mit den Füßen. Hörst du’s, er klingelt schon bei dir und lässt dich recht schön grüßen. Doch du, du schläfst noch tief und fest in deinen Winterwän

Schmetterlingszeit

„Just when the caterpillar thought the world was over, it became a butterfly.“ (Chuang Tzu) Freund Schmetterling und wieder ist es an der zeit dass ich mich transformiere mir ist nun klar es ist so we

Schreineinlefein

Ich will schreien … äh … es soll schneien. Ich habe die leise Vermutung, dass es nicht nur dem einen oder anderen Kind im Alltagsprogramm hin und wieder so ergeht, sondern auch dem ein oder anderen so

bottom of page