top of page

früher.heute.


als kind

neigte ich

zu wutanfällen

 

 

heute

neige ich

zu mutanfällen

 

 

teile

meines umfelds

empfinden

das eine

wie

das andere

als

zumutung


10./11.01.2024


Danke, liebe Ina Müller, für dein schönes Lied „Ich halt die Luft an“ (bloß halte ich sie jetzt nicht mehr an, es ging dann doch zu lang ...).

Jedesmal beim Hören stolpere ich über die Zeile: „Einer springt fast in die Luft, weil ihn meine Art zu leben so sehr stört“, weil ich an die Vielen denke, die tatsächlich beinahe in die Luft springen/ gehen, und mein Herz geht auf/ über voller Mitgefühl ...

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ja, du bist’s – ich hab dich wohl vernommen

Der Frühling steht nun vor der Tür, er scharrt schon mit den Füßen. Hörst du’s, er klingelt schon bei dir und lässt dich recht schön grüßen. Doch du, du schläfst noch tief und fest in deinen Winterwän

Schmetterlingszeit

„Just when the caterpillar thought the world was over, it became a butterfly.“ (Chuang Tzu) Freund Schmetterling und wieder ist es an der zeit dass ich mich transformiere mir ist nun klar es ist so we

Schreineinlefein

Ich will schreien … äh … es soll schneien. Ich habe die leise Vermutung, dass es nicht nur dem einen oder anderen Kind im Alltagsprogramm hin und wieder so ergeht, sondern auch dem ein oder anderen so

bottom of page